Ob Johannes Gutenberg zu seiner Erfindung des Buchdrucks inspiriert wurde, als er bei seinem Aufenthalt in unserem 1420 erbauten historischen Hof Bechtermünz die Weinpressen sah, wissen wir nicht.

Sicher überliefert ist aber, dass 1467 in unserem Hof das weltweit erste Wörterbuch gedruckt wurde: Das „Vocabularius Ex Quo". Leider haben wir das Original nicht mehr hier bei uns auf dem Hof. Aber Sie sind herzlich eingeladen, sich den Nachdruck bei uns anzusehen.

Der Saft der Trauben und der Saft der Buchpresse – die Druckerfarbe – was für eine schöne Verbindung: gute Bücher und guter Wein! Neue Geschichte schreibt aber nur der, der neue Dinge wagt, auf die spätere Generationen zurückblicken können. Unsere Familie besitzt diesen Mut und die Lust auf Veränderung.

Wir wollen mit unserer heutigen Arbeit einen eigenständigen Weg gehen: neue Traubensorten im Rheingau einführen; eine Symbiose von Burgund und Rheingau im Rotweinbereich schaffen; dem Riesling wieder seine Kraft geben durch starke Selektion der Trauben und einer Kellertechnik, die eine Verbindung zwischen modernen Techniken und klassischem Ausbau im großen Holzfass schafft.